Vídeo

Die Kraft der Übersetzung – Schlüssel zum gesellschaftlichen Wandel?

Die Veranstaltung behandelt das komplexe Phänomen der Übersetzung und den Bedarf einer Annährung der Forschung aus unterschiedlichen Perspektiven der Geistes- und Naturwissenschaften. In Bezug auf die Aufgabe der Übersetzung in der modernen Gesellschaft ist die Philologie zusammen mit der Sprachwissenschaft, Soziologie, Mentalitätsgeschichte und Philosophie in einen theoretischen Rahmen eingegliedert. Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung historischer und aktueller Beispiele, wird der Versuch unternommen, die spezifische Wirkungskraft (enérgeia) der Übersetzung im gesellschaftlichen Wandel zu erklären und zu interpretieren. Im Kontext eines solchen theoretischen Konstrukts werden wir auf die Reichweite der Grammatologie von Derrida und der Anregungen von Walter Benjamin in Die Aufgabe des Übersetzers hinweisen.

Patricio Peñalver ist Professor für Philosophie an der Universidad de Murcia (Spanien). Unter anderen Publikationen ist er der Autor von Márgenes de Platón (1986), Del espíritu al tiempo (1989), La desconstrucción (1990), Argumento de alteridad (2001), und Upsalón (2013). Als Übersetzer hat er etliche Werke von Jacques Derrida ins Spanische übertragen

Na, ja: hier ist das Plakat der Veranstaltung 😀

 

893450_699473503449530_7065360550403846967_o

Cartel von Gabriel Pérez Durán

Advertisements

Deixar unha resposta

introduce os teu datos ou preme nunha das iconas:

Logotipo de WordPress.com

Estás a comentar desde a túa conta de WordPress.com. Sair / Cambiar )

Twitter picture

Estás a comentar desde a túa conta de Twitter. Sair / Cambiar )

Facebook photo

Estás a comentar desde a túa conta de Facebook. Sair / Cambiar )

Google+ photo

Estás a comentar desde a túa conta de Google+. Sair / Cambiar )

Conectando a %s